Suche


Sprechzeiten

nach telefonischer Voranmeldung:
Mo 8-12 u. 15-18 H
Di 8-12 u. 15-18 H
Mi 8-12 H
Do 8-12 u. 15-19 H
Fr 8-12 H
Tel.
0521.329530-0
 

Aktuelles

Nationale VersorgungsLeitlinie (NVL) Nicht-spezifischer Kreuzschmerz empfiehlt Akupunktur
DÄGfA begrüßt die Aufwertung der Akupunktur durch die novellierte Fassung der NVL
weiter …
 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Aktuelle Einträge
Archiv
Gesundheitsvorsorgeuntersuchung PDF Drucken E-Mail

Erkrankungen des Herz-Kreislaufssystems und andere Gefäßerkrankungen stellen in den westlichen Ländern die häufigsten Todesursachen dar.
Mit zunehmendem Alter erhöht sich das Risiko für diese Erkrankungen.
Durch rechtzeitiges Erkennen von Risikofaktoren kann man die Entstehung dieser Erkrankungen verhindern oder zumindest hinauszögern.
In frühen Stadien kann man häufig auf nebenwirkungsträchtige Medikation verzichten.
Einfache Änderungen der Lebensgewohnheiten können die zeitig erkannten Risiken minimieren und führen so zu einer Vermeidung von Krankheit und zur Verbesserung der Lebensqualität.

Dieser Erkennung von Risikofaktoren für Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen dient die Gesundheitsvorsorgeuntersuchung (=Check up).

Die Vorsorgeuntersuchung umfasst:
  1. das ausführliche Erheben von persönlichen und familiären Risikofaktoren
  2. eine gründliche körperliche Untersuchung
  3. eine Blutuntersuchung (Blutzucker; Cholesterinwert)
  4. eine Urinuntersuchung
  5. die Überprüfung der Notwendigkeit von Impfungen
Die Vorsorgeuntersuchung wird von den Krankenkassen ab dem 35. Lebensjahr angeboten und darf alle 2 Jahre wiederholt werden.

Sollten sich bei der Untersuchung behandlungs- oder kontrollbedürftige Befunde ergeben, werden diese natürlich frühzeitig weiter abgeklärt und gezielt behandelt.